Wichtige Personen aus Rendsburg

Hauptmenue
Rendsburg Startseite
Alemania24 Starseite
Klima in Rendsburg
Kultur in Rendsburg
Wirtschaft in Rendsburg
Geschichte Rendsburgs
Karten Rendsburg
Wichtige Personen
Gesundheit und Medizin
Schleswig - Holstein

Tourismus
Anreise nach Rendsburg
Nord Ostsee Kanal
Touristische Atraktionen
Fotos aus Rendsburg
Videos über Rensdburg
Reisebüros in Rendsburg

Service
Gelbe Seiten
Rendsburger Nachrichten
Jobbörse Rendsburg
Kleinanzeigen
Blog
Webseitenverzeichniss

Unterkunft
Hotels in Rendsburg
Ferienwohnungen

Gastronomie
Restaurants
Cafés und Bars

Verkehr
Zugverbindungen
Buslinien in Rendsburg
Taxis in Rendsburg
Autovermietung

Shopping Unterhaltung
Shopping in Rendsburg
Events in Rendsburg
Radio und TV
Kinos in Rendsburg
Konzerte in Rendsburg
Nachtleben in Rendsburg

Extras
Links
Impressum Kontakt

Besucherstatistik

Wichtige Personen aus Rendsburg

Wichtige Personen die in Rendsburg gelebt haben oder noch leben .

Gerhard III. (* um 1293; † 1. April 1340 in Randers) aus der Rendsburger Linie des Hauses Schauenburg war eine der bedeutendsten Persönlichkeiten dieses Geschlechtes. Daraus resultierte auch sein Beiname "de groote Gert" (Gerhard der Große). In der dänischen Geschichtsschreibung ist er hingegen als den kullede greve (der kahlköpfige Graf) bekannt.

Siegel Graf Gerharst Rendsburg

Er war Sohn von Heinrich I. und Heilwig von Bronckhorst. Nach dem Tod seines Vaters 1304 war er Graf von Holstein-Rendsburg, während sein Vetter Johann Holstein-Kiel regierte.
Gerhard spielte eine wichtige Rolle in der Innenpolitik Dänemarks, das sich seinerzeit in einer innenpolitisch schwierigen Lage befand. Er hatte einen Großteil des Landes unter seinen Einfluss bringen können, als Erik VI. Menved seinen Besitz verpfändete, um seine Kriege bezahlen zu können. 1326 gelang Gerhard, seinen kleinen Neffen Waldemar III. von Dänemark, den Sohn des Herzogs Erich II. von Schleswig, auf dem Königsthron zu installieren. Von ihm ließ er sich am 15. August 1326 als erster Schauenburger mit dem Herzogtum Schleswig belehnen. Damit befanden sich Schleswig und Holstein erstmals in einer Hand. Waldemar musste zusichern, dass das seit 1241 weitgehend eigenständige Herzogtum nicht mehr den gleichen Herrscher wie Dänemark haben sollte (constitutio valdemariana). Da Graf Gerhard Waldemars Vormund war, konnte er dies leicht durchsetzen. Als Waldemar 1330 den Königsthron verlor, übernahm er jedoch selbst die schleswigsche Herzogswürde.
Der Schauenburger Graf blieb eine der mächtigsten Persönlichkeiten in Dänemark und Schleswig. Nach dem Tod König Christophs 1332 übernahm er selbst die Regierung über Jütland und Fünen, während Johann den Rest behielt. Wachsende Opposition und Bauernaufstände führten zu anarchischen Zuständen. Der Adel, der ihn früher gegen Christoph II. unterstützt hatte, forderte nun den Thron für Christophs Sohn Waldemar. 1340 wurde er von einem dänischen Ritter, Niels Ebbesen, erschlagen. Seine Söhne verzichteten auf dänische Ansprüche und folgten ihm als Grafen von Holstein-Rendsburg.
Die Bezeichnungen der Große und der kahlköpfige Graf zeigen, wie unterschiedlich Gerhards geschichtliche Leistung in der deutschen und dänischen Geschichtsschreibung bewertet wurde. Im Zuge der nationalen Konflikte des 19. Jahrhunderts wurde Graf Gerhard auf schleswig-holsteinischer Seite als derjenige hervorgehoben, der Schleswig mit Holstein verband, was man als geradezu natürlichen Vorgang betrachtete. Für die nationale dänische Seite war er jedoch ein Schurke, der das Königreich in einer Krisenzeit weiter destabilisierte und sich eines Teils desselben bemächtigte.

 

Söhne und Töchter von Rendsburg [Bearbeiten]
16.–19. Jahrhundert [Bearbeiten]
Michael Maier (1566–1622), Alchemist
Christian Scriver (1629–1693), lutherischer Theologe
Christian von Stökken (1633–1684), Dichter
Johann Hermann von Elswich (1684–1721), lutherischer Theologe
Johann Daniel Lawaetz (1750–1826), deutscher Kaufmann und dänischer Etatsrat
Carl Heinrich Behn (1799–1853), königlich dänischer Etatsrat
Theodor Lehmann (1824–1862), Politiker und Jurist
Wilhelm Dreesen (1840–1926), Fotograf
Ludwig Friederichsen (1841–1915), Kartograf
Eduard von Liebert (1850–1934), General und Politiker
Karl Larsen (1860–1931), dänischer Schriftsteller
Otto Tetens (1865–1945), Naturwissenschaftler
Ludwig Fahrenkrog (1867–1952), Maler und Dichter
Rudolf Krohne (1876–1953), Politiker (DVP), Reichsminister
Gottfried Hansen (1881–1976), deutscher Admiral und Funktionär der deutschen Veteranenverbände nach dem Zweiten Weltkrieg
Paul Eggers (1888–1939), Kaufmann und Politiker
Karl Feldmann (1892–1963), Politiker
20. Jahrhundert [Bearbeiten]
Hermann Böhrnsen (1900–1976), Politiker
Erhard Asmus (1907–1978), Autor von plattdeutschen Lustspielen
Hans Egon Holthusen (1913–1997), Dichter
Ralph-Rainer Wuthenow (* 1928), Literaturwissenschaftler
Hinrich Seidel (* 1931), Präsident der Universität Hannover
Otto Bernhardt (* 1942), Politiker
Peter Reichel (* 1942), Politologe
Günter Dibbern (* 1946), Manager
Gesine Froese (* 1947), Journalistin und Autorin
Dorit Urd Feddersen-Petersen (* 1948), Verhaltenswissenschaftlerin
Günter Neugebauer (* 1948), Politiker
Irmingard Schewe-Gerigk (* 1948), Politikerin
Herbert H. Klement (* 1949), evangelischer Theologe
Eckhard Weise (* 1949), Schriftsteller
Hanne Haller (1950–2005), Schlagersängerin
Silke Leverkühne (* 1953), Malerin und Hochschullehrerin
Jörn Eckert (1954–2006), Jurist
Andreas Willers (* 1957), deutscher Jazzmusiker
Gerhard Delling (* 1959), Sportjournalist
Uwe Arkuszewski (1962–2004), Musiker und Moderator (Die Stimme des Nordens)
Marianne Grosse (* 1962), Politikerin
Torsten Warnecke (* 1962), Politiker
Jost de Jager (* 1965), Politiker
Mannhard Bech (* 1967), ehemaliger Handballspieler
Andreas Merkel (* 1970), Schriftsteller
Miriam Pede (* 1975), Moderatorin und Journalistin
Tobias Skerka (* 1975), deutscher Handballspieler
Maik Makowka (* 1979), deutscher Handballspieler
Nico Kibat (* 1980), deutscher Handballspieler
Mit Rendsburg verbundene Persönlichkeiten [Bearbeiten]
17.–19. Jahrhundert [Bearbeiten]
Christian zu Rantzau (1614–1663), Reichsgraf zu Rantzau, Herr auf Breitenburg und Statthalter im königlich-dänischen Anteil von Schleswig-Holstein.
Algernon Sidney (1623–1683), englischer Politiker und Philosoph
Henrik Ruse (1624–1679), holländischer Festungsbaumeister
Christian Flor (1626–1697), Komponist und Organist
Jobst Scholten (1644–1721), Ingenieuroffizier, Festungsbaumeister und Oberbefehlshaber der dänischen Armee
Theodor Dassov (1648–1721), Sprachwissenschaftler und evangelischer Theologe
Christoph Heinrich Amthor (1677–1721), Lyriker und Übersetzer des Barocks
Wilhelm Adolf zu Rantzau (1688–1734), Bruder des Reichsgrafen Christian Detlef zu Rantzau
Friedrich Karl Ferdinand von Braunschweig-Wolfenbüttel-Bevern (1729–1809), Herzog von Braunschweig-Bevern, dänischer Generalfeldmarschall
Johann Hieronymus Chemnitz (1730–1800), deutscher Theologe und Naturforscher
Johann von Bruyn (1739–1799), königlich-dänischer Major, Landvermesser, Oberlandinspektor und Landreformer
Christian VII. (1749–1808), König von Dänemark und Norwegen sowie Herzog von Schleswig und Holstein
Christian Hieronymus Esmarch (1752–1820), deutscher Beamter und Mitglied des Hainbundes in Göttingen
Heinrich Christian Friedrich Schumacher (1757–1830), Botaniker, Mediziner und Malakologe
Giuseppe Anselmo Pellicia (1775–?), italienischer Maler
Heinrich Carl Esmarch (1792–1863), Jurist und Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung
Uwe Jens Lornsen (1793–1838), Jurist und Beamter der dänischen Regierung
Harro Harring (1798–1870), Revolutionär, Dichter und Maler
Fritz Tillisch (1801–1889), dänischer Jurist, Gutsherr und Minister
Wilhelm Lesser (1812–1889), Beamter, Bahnvorstand und Politiker
Leonhard Selle (1816–1884), Lehrer und Organist
Theodor Mommsen (1817–1903), Historiker und Nobelpreisträger für Literatur
Amalie Dietrich (1821–1891), Australien- und Naturforscherin
Friedrich von Esmarch (1813–1908), Arzt und Begründer des zivilen Samariterwesens in Deutschland
Helene Lange (1848–1930), Pädagogin und Frauenrechtlerin
Joseph Samuel Bloch (1850–1923), österreichischer Rabbiner und Reichsratsabgeordneter
Friedrich von Scholtz (1851–1927), königlich preußischer General der Artillerie
Berthold Otto (1859–1933), deutscher Reformpädagoge
Johannes Gährs (1874-?), Ministerialdirektor im Reichsverkehrsministerium und Präsident der Preußischen Akademie des Bauwesens
Hedwig Wangel (1875–1961), Schauspielerin
Hans Bredow (1879–1959), Hochfrequenztechniker und Vorsitzender der Reichs-Rundfunk-Gesellschaft (RRG)
Hilko Wiardo Schomerus (1879–1945), deutscher Missionar und Professor für Missionswissenschaft und Religionsgeschichte
Franz Breithaupt (1880–1945), Generalleutnant der Polizei und SS-Obergruppenführer
Emil Zimmermann (1884–1951), Jurist und Politiker
Werner Preuß (1894–1919), Offizier der Fliegertruppe
Hans Ehrke (1898–1975), Schriftsteller
Max Steen (1898–1997), Lehrer und Heimatforscher
Konrad Ameln (1899–1994), deutscher Hymnologe
Wolfgang Hedler (1899–1986), Politiker
20. Jahrhundert [Bearbeiten]
Wichard von Alvensleben (1902–1982), Wehrmachtsoffizier und Land- und Forstwirt
Walter Wiborg (1904–1969), plattdeutscher Autor
Wolfgang Fränkel (* 1905), Jurist
Ludwig Claussen (1906–1974), Politiker
Knud Knudsen (1912–2000), Unternehmer und Politiker
Wilfred von Oven (1912–2008), deutscher Journalist, Publizist und Staatsbeamter
Karl-Günther von Hase (* 1917), deutscher Diplomat und ZDF-Intendant
Horst Hildebrandt (1919–1989), General der Bundeswehr
Rainer Barzel (1924–2006), Politiker
Rudolf Stibill (1924–1995), österreichisch-deutscher Lyriker
Edward Hoop (1925–2008), Pädagoge, Historiker und Schriftsteller
Günter Kießling (1925–2009), General der Bundeswehr
Hans-Jürgen Stutzer (* 1926), Verwaltungsbeamter und Politiker
Peter Boenisch (1927–2005), Journalist
Günter Raulf (* 1928), General der Bundeswehr
Ernst-Michael Kranich (1929–2007), deutscher Biologe, Lehrer, Goetheanist und Anthroposoph
Dietrich Schuberth (* 1931), Kirchenmusiker und evangelischer Theologe
Henning von Ondarza (* 1933), General der Bundeswehr
Henning Boëtius (* 1939), Schriftsteller
Jörg Schmidt-Reitwein (* 1939), deutscher Kameramann
Uwe Eichelberg (* 1940), Politiker
Helmut Willmann (* 1940), General der Bundeswehr
Claus Ehlers (* 1944), Politiker
Klaus Kuhlen (* 1952), General der Heeresflugabwehrtruppe und Kommandeur des Ausbildungszentrum Heeresflugabwehrtruppe
Wolfgang Köpke (* 1953), General der Bundeswehr
Arfst Wagner (* 1954), Waldorflehrer, Schriftsteller, Verleger und Redakteur
Henning Kiene (* 1959), evangelisch-lutherischer Theologe
Hans-Liudger Dienel (* 1961), Historiker
Frank Oesterhelweg (* 1961), Politiker
Andreas Breitner (* 1967), Politiker
Julia Franck (* 1970), Schriftstellerin
Informationen

Informationen
   
  Bookmark Buttons
Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: BoniTrust Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Seekxl Bookmark bei: Kledy.de Bookmark bei: Readster Bookmark bei: Publishr Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Mobile bookmarks Bookmark bei: Power Oldie Bookmark bei: Bookmarks.cc Bookmark bei: Favit Bookmark bei: Bookmarks.at Bookmark bei: Newskick Bookmark bei: Shop-Bookmarks Bookmark bei: Muskelspanner - Bodybuilding & Fitness Bookmark bei: Seoigg Bookmark bei: Newsider Bookmark bei: Linksilo Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Facebook Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Jumptags Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Propeller Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information