Feiertage in Deutschland

Hauptmenue
Bundesländer
Städte in Deutschland
Klima in Deutschland
Kultur in Deutschland
Wirtschaft in Deutschland
Fauna und Flora
Feiertage in Deutschland
Politik in Deutschland
Geschichte
Karten deutschland
Wichtige Personen
Gesundheit und Medizin
Universitäten

Tourismus
Anreise nach Deutschland
Touristische Atraktionen
Natur in Deutschland
Fotos
Videos
Reisebüros
Ausländische Botschaften

Service
Gelbe Seiten
Forum
Presse in Deutschland
Blog
Webseitenverzeichniss

Unterkunft
Hotels in Deutschland
Gasthöfe in Deutschland
Ferienwohnungen

Gastronomie
Restaurants
Cafés und Bars

Verkehr
Fuglinien in Deutschland
Flughäfen in Deutschland
Buslinien in Deutschland
Taxis in Deutschland
Autovermietung

Shopping Unterhaltung
Shopping
Sport in Deutschland
Events in Deutschland
Radio und TV
Kinos in Deutschland
Konzerte in Deutschland
Nachtleben

Extras
alemania24 Nachrichten
Impressum Kontakt

Besucherstatistik

Feiertage in Deutschland

Die Gesetzgebung über Feiertage in Deutschland fällt grundsätzlich in die Kompetenz der einzelnen Länder. Lediglich der Tag der Deutschen Einheit als Nationalfeiertag am 3. Oktober wurde ausnahmsweise im Rahmen eines Staatsvertrags durch den Bund festgelegt. Alle anderen Tage wurden von den Ländern bestimmt, wobei es acht weitere Feiertage gibt, die in allen 16 Ländern gelten. Neben diesen neun bundeseinheitlichen Feiertagen haben elf Länder weitere Feiertage festgelegt.

Die Feiertage in Deutschland haben größtenteils einen kirchlichen Hintergrund, dazu zählen auch die wichtigsten Feiertage Weihnachten und Ostern. Der Nationalfeiertag (Tag der Deutschen Einheit) und der Erste Mai (Tag der Arbeit) sind durch Bundesgesetze geregelt. Alle weiteren Feiertage sind durch Landesgesetze festgelegt. Neun Feiertage und alle Sonntage gelten im gesamten Bundesgebiet laut Grundgesetz als "Tag der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung".

Heilige Drei Könige, 6. Januar (gesetzlicher Feiertag in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt)

Rosenmontag,
Fastnacht,
Aschermittwoch,
Ende der Karnevalszeit und
Beginn der Fastenzeit bis Ostern, variabel (keine gesetzlichen Feiertage, dennoch ist in vielen Gemeinden arbeitsfrei)

Karfreitag, der Freitag vor Ostern (gesetzlicher Feiertag in ganz Deutschland)

Ostern (Ostersonntag und -montag), Ostersonntag ist der erste Sonntag nach dem Vollmond, der auf Frühlingsanfang (21. März) folgt. Daher gibt es keine festen Kalendertage für das Osterfest (gesetzliche Feiertage in ganz Deutschland).

Walpurgisnacht, die Nacht vor dem 1. Mai, dem Tag der Heiligen Walpurga. Nach altem Volksglauben reiten in dieser Nacht die Hexen auf Besen aus und treffen sich zum Teufelskult und Tanz auf dem Blocksberg auf dem Brocken im Harz.

Maifeiertag, 1. Mai, von der II. Internationalen auf ihrem Gründungskongress 1889 als "Kampftag der Arbeit" begründet (gesetzlicher Feiertag in ganz Deutschland).

Christi Himmelfahrt, am 40. Tag nach Ostern (gesetzlicher Feiertag in ganz Deutschland)

Pfingsten (Pfingstsonntag und -montag), 50 Tage nach Ostern (gesetzliche Feiertage in ganz Deutschland)

Fronleichnam, Fest der Katholischen Kirche zur Verehrung der Eucharistie am 2. Donnerstag nach Pfingsten. Im Jahr 2006 war das der 15. Juni. Das Fest wurde am 15. Juni des Jahres 1279 das erste Mal gefeiert. Dem alten Brauch nach finden feierliche Prozessionen statt (gesetzlicher Feiertag in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland sowie in einigen katholischen Gemeinden Thüringens).

Mariä Himmelfahrt, 15. August (gesetzlicher Feiertag im Saarland und in den Gemeinden Bayerns mit überwiegend katholischer Bevölkerung)

Tag der Deutschen Einheit, 3. Oktober (gesetzlicher Feiertag in ganz Deutschland)

Reformationstag, 31. Oktober (gesetzlicher Feiertag in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen)

Allerheiligen, 1. November(gesetzlicher Feiertag in Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland)

St. Martinstag, 11. November, meist mit abendlichen Laternenumzügen von Kindern verbunden. Der heilige Martin von Tours lebte von 316 bis 397.

Buß- und Bettag im November, kein fester Termin (in Sachsen ein gesetzlicher "unbezahlter" Feiertag)

Heiligabend, 24. Dezember, Christi Geburt (gesetzlicher Feiertag in ganz Deutschland)

1. und 2. Weihnachtsfeiertag, 25. und 26. Dezember

Silvester, 31. Dezember

Neujahr, 1. Januar (gesetzlicher Feiertag in ganz Deutschland)

Hier können Sie die Feiertage der nächsten Jahre erfahren .

Deutschlandkarte   Mapa de Alemania
Informationen

Informationen
   
  Bookmark Buttons
Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: BoniTrust Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Seekxl Bookmark bei: Kledy.de Bookmark bei: Readster Bookmark bei: Publishr Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Mobile bookmarks Bookmark bei: Power Oldie Bookmark bei: Bookmarks.cc Bookmark bei: Favit Bookmark bei: Bookmarks.at Bookmark bei: Newskick Bookmark bei: Shop-Bookmarks Bookmark bei: Muskelspanner - Bodybuilding & Fitness Bookmark bei: Seoigg Bookmark bei: Newsider Bookmark bei: Linksilo Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Facebook Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Jumptags Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Propeller Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information